Hallo liebe Mieter und Vermieter,

in meinem heutigen Beitrag beschäftigen wir uns mit „Mieterauswahl – auf was Sie IMMER achten müssen!“:

Wichtige Details bei der Mieterauswahl!

MieterauswahlGestern habe ich Sie auf 2 interssante Videos aufmerksam gemacht, die sich intensiv mit der richtigen Mieterauswahl beschäftigen.

Vorwort zur Mieterauswahl:

Mit dem heutigen Blog Beitrag möchte ich Ihnen 2 Tipps mit auf den Weg geben, die Ihnen helfen werden, die richtigen Mieter zu finden.

Wenn Sie nur diese 2 Tipps umsetzen, dann ist die Wahrscheinlichkeit schon sehr hoch, dass Sie schon vor der Mietvertragsunterzeichnung eventuelle Details über Ihren Bewerber erfahren, die er oder sie nicht unbedingt von selbst sofort offen darlegen würde.

Vorab: Keiner von uns ist perfekt und sicher hat jeder in seinem Leben richtige und falsche Entscheidungen getroffen. Die einen etwas mehr die anderen weniger…

Fazit: Diese Tipps sollen für Vermieter mehr Transparenz schaffen mit wem Sie zukünftig wie ins Geschäft kommen können OHNE dabei unnötige Risiken einzugehen.

Warum ist es wichtig eine Strategie bei der Mieterauswahl zu entwickeln?

Ganz einfach: wir wollen den Vermieter und den Mieter vor einer zu schnellen Entscheidung bewahren, die im nachhinein viel Nerven und auch Geld kosten kann.

Für den Vermieter ist ein Rechtsstreit oft nervig und teuer und der Mieter ist ebenso nicht daran interessiert kurzfristig wieder Geld in einen neuen Umzug investieren zu müssen.

Es profitieren also Mieter und Vermieter von einer glasklaren Aussprache bevor das Mietverhältnis startet.

So dann auf gehts zu Tipp Nummer 1.

Tipp 1 zur Mieterauswahl: Selbstauskunft und die letzte Abrechnung  MieterauswahlFast jede Hausverwaltung und jeder private Vermieter stellt den Mietinteressenten schon kurz nach der Besichtigung einen Fragebogen zur Verfügung, den die Mietinteressenten wahrheitsgemäß ausfüllen sollen.

HIER IHR DOWNLOAD für eine kostenfreie SELBSTAUSKUNFT

Oft geschieht dies gleich vor Ort und die Vermieter brüten danach über einem großen Stapel ausgefüllter Selbstauskünfte.

Natürlich sind diese Selbstauskünfte wichtig und vor allem bequem, da sie einfach zu bekommen sind!

Doch wer garantiert dass die gemachten Angaben stimmen?

Eigentlich ermöglichen Sie dem Vermieter nur bei der Mieterauswahl bestimmte Kriterien grundlegen zu überblicken und unter Umständen dann auch schon frühzeitig auszusortieren.

Doch was folgt dann?

Wirklich spannend wird es dann, wenn der Vermieter Nachweise fordert, die die Angaben in der Selbstauskunft belegen müssen.

Dazu gehört zu allererst neben einer Kopie der Krankenkarte oder einer anderen Karte mit Lichtbild natürlich die letzte Abrechnung.

Warum ist die letzte Abrechnung bei der Mieterauswahl so wichtig?

mieterauswahlIn der letzten Abrechnung sehen Sie:

  1. Seit wann besteht das Arbeitsverhältnis?
  2. Ist der Mietinteressent noch in der Probezeit?
  3. Hat der Arbeitnehmer einen Zeitvertrag? Wird der Vertrag verlängert?
  4. Stehen Pfändungen auf der Abrechnung? Warum?
  5. Bekommt der Arbeitnehmer einen Vorschuss ausgezahlt? Warum?

„Für alle diese Punkte kann es vernünftige Erklärungen geben und ich empfehle Ihnen hier NICHT schon einfach auszusortieren.“

Unter bestimmten Vorraussetzungen kann es sogar von Vorteil sein, wenn der Mietinteressent nicht überall dem Idealbild entspricht.

Aber dazu mehr beim folgenden Punkt Bonität…

Tipp 2 zur Mieterauswahl: Bonitätsprüfung – ohne Schufa geht es heute einfach nicht!!!

MieterauswahlWas ist eine Bonitätsprüfung?

In der heutigen Zeit gibt es grosse Karteien, in denen Informationen über das Zahlungsverhalten von allen Bundesbürgern gespeichert werden.

Diese Verzeichnisse werden laufend aktualisiert und können dem Vermieter eine Transparenz liefern wie zuverlässig die Person ist, mit der er grade über den Mietvertrag seiner Wohnung verhandelt.

Je schlechter das Zahlungsverhalten des Mietinteressenten in der Vergangenheit war desto geringer ist üblicherweise das Interesse des Vermieters ihm seine Wohnung anzuvertrauen.

Doch wie kommen Vermieter an diese Angaben bei der Mieterauswahl?

  • Hausverwaltungen haben meist direkt einen Schufa-Zugang kostenpflichtig bestellt und können die Prüfungen selbst durchführen. Doch für prv. Vermieter kommt das eher nicht in Frage.
  • Die ideale Lösung für private Vermieter ist Folgende:
    Der Mieter kann seine Schufa Auskunft selbst beantragen.
    Dafür braucht er die Bontitätsauskunft nur im Internet auf www.meineschufa.de beantragen.
    Diese wird ihm dann innerhalb von  14 Tagen zugeschickt.
    Diese Schufa Auskunft besteht aus einem Deckblatt, dass aussagt ob über den ausschliesslich positive Vertraginformationen vorliegen und einem Anhang.
    Der Anhang enthält eine detaillierte Auflistung über alle vorhandenen Kreditverträge, Handyverträge oder auch Ratenkredite.

Achtung: Ist der Mietinteressent nicht bereit Ihnen das Deckblatt in Kopie nach Zusendung auszuhändigen, dann können Sie sich denken, dass dort Gesprächsbedarf besteht.

  • Liegt eine Insolvenz vor?
  • Hat der Mietinteressent Schulden? Sogar Mietschulden?
  • Stehen Pfändungen oder sogar ein Haftbefehl in der Schufa?

Fazit: Auch hier möchte ich davor bewahren voreilige Schlüssel zu ziehen. Ist der Mietinteressent bereit mit Ihnen über seine Vorgeschichte zu reden, dann können Sie evtl. Schönheitsfehler sogar zu Ihrem Vorteil nutzen.

Dies gilt vielleicht weniger für eine Wohnung oder ein Haus in einer 1a Lage, doch für vermeintliche Problemviertel oder durchschnittliche Stadtteile kann das ein Vorteil sein.

Warum kann ein Negativeintrag in der Schufa ein Vorteil in der Mieterauswahl sein?

mieterauswahlStellen wir uns folgendes Beispiel vor:

Ein Vermieter möchte ein Reihenhaus vermieten, dass in den letzten Jahren eine hohe Mieterfluktuation aufzeigte.

3 Familien sind in 10 Jahren ein- bzw. ausgezogen, da sie bei der interessanten Niedrigzinsphase lieber ein Eigenheim abzahlen, als die Miete beim Vermieter bezahlen.

Der Vermieter bekommt nach der neuen Anzeigenschaltung viele interessante Zusendungen und ist geneigt das Haus wieder an die Bewerber mit den besten Vorraussettzungen zu vermieten.

  • hohes Einkommen bestenfalls 2 Vollverdiener
  • max. 1 Kind (idealerweise schon Teenager), das nicht viel kaputt macht
  • keine Haustiere, die das Haus beschädigen könnten
  • lupenreine Bonitätsprüfung ohne Schönheitsfehler

Welche Gefahr birgt dieser Gedanke bei der Mieterauswahl?

Glauben Sie nicht, dass genau diese Mieter wieder in ein paar Jahren ausziehen?

Was hindert diese Familie daran selbst ein Haus zu finanzieren?

Richtig: Garnichts! =)

Welche Alternative bietet sich hier an bei der Mieterauswahl?

Stellen wir uns nun eine andere Bewerberpartei vor:

  • Ehepaar mit 2 kleinen Kindern
  • Er ist angestellter Produktionsmitarbeiter- Sie ist Hausfrau
  • Alleinverdiener mit normalem Einkommen
  • sein Hobby: Werkeln in der Garage
  • Bonitätsprüfung in Ordnung jedoch 2 Ratenkredite für PKW und Motorrad

Auf den ersten Blick erscheint die 2. Bewerberpartei nicht so optimal, oder?

Auf den zweiten Blick bringen sich diese Bewerber aber vielleicht über eine längere Mietzeit viel mehr ein und pflegen das Haus besser, da sie in absehbarer Zeit mit den vorhanden Vorraussetzungen nie ein Eigenheim finanziert bekommen würden.

Damit will ich nicht sagen, dass so eine Partei immer eher in Frage kommt!

Es soll nur eine Anregung für Sie als Vermieter oder auch Mieter sein exakt zu prüfen auf was es Ihnen wirlich ankommt.

Viele Vermieter wünschen sich langjährige und unkomplizierte Mietverhältnisse mit Mietern, die sich in das Mietobjekt so einbringen als wäre es ihr Eigentum.

mieterauswahlWenn das so ist, dann sollten Mieter und Vermieter dies auch schon bei der Vermietung des Objektes beherzigen! =)

Ich hoffe der Beitrag regt Sie als Mieter und Vermieter zum Nachdenken an und unterstützt Sie bei zukünftigen Gesprächen zur Mieterauswahl.

Waren diese Infos wertvoll für Sie?

Wie wertvoll entscheiden Sie ganz allein…

Mieterauswahl

Wie geht es in den nächsten Blog-Beiträgen weiter?

mieterauswahlIn den kommenden Beiträgen beschäftigen wir uns mit der „Vorvermieterbescheinigung“ oder auch „Mietschuldenfreiheitsbescheinigung“.

Sie erfahren warum ich Ihnen empfehle jeden Mietinteressenten, an den Sie wirklich vermieten wollen, vor Mietvetragsunterzeichnung bei sich zu Hause zu besuchen.

Wie Vermieter das auf eine charmante Art hinbekommen und dabei den pot. Mietern sogar einen Gefallen tun erfahren Sie in meinem nächsten Beitrag….

ACHTUNG!

Weitere Infos zum Thema Immobilien und Vermietung finden Sie hier auf meinem BLOG.

Zum Beispiel diesen kostenlosen Mietvertrag!

Starten Sie HIER einfach den kostenlosen Download.
Klicken Sie dazu einfach auf das Bild und gelangen so zur Download Seite.

mietvertrag download kostenlos

„Seit 2003 bin ich selbstständig und beschäftige mich seit vielen Jahren mit dem Immobilienmarkt in Bremen.

Dabei habe ich die Immobilienbranche aus vielen Perspektiven kennenlernen dürfen und habe von Hausverwaltungen, privaten Vermietern und hunderten Mietinteressenten viel über deren Wünsche und Ansprüche lernen dürfen!“

Mieter wünschen sich Geborgenheit in den eigenen 4 Wänden und möchten eine Wohnung in der sie sich wohl fühlen.

Vermieter wünschen sich eine sichere Geldanlage und Mieter die ihr Objekt so behandeln, wie sie es selbst auch tun würden.

Um diese Ziele zu erreichen sind viele Fragen zu klären:

  • Mieter: „Wo finde ich die passende Wohnung?“
  • Mieter: „Wie überzeuge ich den Vermieter von mir?“
  • Mieter: „Welche Unterlagen sind zur Vorlage beim Vermieter nötig?“
  • Vermieter: „Wie finde ich den passenden Mietinteressenten?
  • Vermieter: „Wie gestalte ich den richtigen Mietvertrag?“
  • Vermieter: „Wie organisiere ich eine prof. Wohnungsübergabe?“
  • Vermieter: „Wie reagiere ich richtig bei Mängelanzeigen v. Mieter?“
  • Vermieter: „Wie vermiete ich langfristig UND gewinnbringend?“

Gerne helfe ich Ihnen bei einer professionellen und langfristigen Vermietung weiter.

Sie erhalten wertvolle Tipps von denen Mieter und Vermieter langfristig profitieren werden.

„Wie schönes wäre es zum Beispiel wenn Sie von Beginn an eine Anleitung für ein harmonisches Mietverhältnis erhalten, die aus über 500 Vermietungen gewachsen ist?“

„Wie schön wäre es, wenn beide Parteien ein gute Gefühl haben, wenn Sie den Mietvertrag unterzeichnen?“

FINDEN SIE ES EINFACH HERAUS:

„Gerade in der heutigen Zeit ist es besser frühzeitig Geld an der richtigen Stelle für gute BERATER zu investieren.“

Ich freue mich auf Ihre Anfrage:

Robert Schröter

 


robertschroeter
robertschroeter

Liebe(r) Besucher(in),

es freut mich Dich hier zu treffen.

Somit sind wir jetzt oder bald „virtuell connected“.

Es würde mich freuen von Dir zu hören, wenn Du interessante Informationen für mich hast.

Du kannst Dich gerne in meinem BLOG in den Videonewsletter eintragen.

www.robertschroeter.com

Denn ich bin immer neugierig und aufgeschlossen für neue Dinge, die mich weiterbringen.

Du findest mich natürlich auch bei vielen sozialen Netzwerken:

Facebook
https://www.facebook.com/robert.schroter.94

Twitter
https://twitter.com/Rob_Schroeter

Google+
https://plus.google.com/114237791090749449294/about/

LinkedIN
http://www.linkedin.com/profile/view?id=145759797&trk=tab_pro

Xing
https://www.xing.com/profile/Robert_Schroeter6?sc_o=mxb_p

Skype
robertschroeter1982

Facetime
office@rschroeter.de

TalkFusion
http://1444497.talkfusion.com/
oder
http://www.talkfusion-erfolg.com/r/robertschroeter1982/talkfusion.html

Komm mich doch einfach mal besuchen:

www.robertschroeter.com

Ich wünsche Dir und Deiner Familie
eine erfolgreiche Woche
und
ein tolles Leben!!!

Mit freundlichem Gruß

Robert Schröter
www.robertschroeter.com

Leave a Reply

Your email address will not be published.